flattr-abo ist die neue blogrolle

seit ein paar stunden haben flattr-nutzer die möglichkeit ein art bezahl-abo abzuschließen. mit einem flattr-abo – was war nochmal flattr? – kann man für 3, 6 oder 12 monate einen artikel, eine seite oder ein ganzes blog automatisiert flattren. nicht dass ich die lektüre meiner mir lieb gewonnenen blogs vernachlässigen würde oder einen krampf im flattr-finger habe, aber bei einigen kandidaten muss ich nun nicht erst auf „den“ artikel warten, den ich flattren muss, oder meine bequeme google-reader-couch in richtung blog verlassen um dort den regelmäßigen klick zu hinterlassen.
das feature war von den usern erwünscht, unter anderem auch von mir, und nun haben wir es erhalten. also muss und soll es auch genutzt werden. der wirres-ix hat gerade die gelegenheit genutzt und prompt seine flattr-abo-liste ins internet geschrieben. als es noch kein flattr gab, hat man seine empfehlungen noch in der sogenannten blogrolle gelistet. dies ist mancherorts etwas in vergessenheit geraten und hat mit wachsender popularität der feed-reader sicherlich auch etwas an ihrer wirkkraft verloren, aber mit der flattr-abo-liste gibt es ein feines substitut, wie ich finde. nun müssen sollten wäre es toll, wenn noch die anderen blogs nachziehen und bei flattr einsteigen.
auch ich will hier mal eine kleine liste der von mir nun dauer-geflattreten blogs veröffentlichen. ohne anspruch auf vollständigkeit, aber mit der nachdrücklichen leseempfehlung:
schnipselfriedhof (flattr)
merely thinking (flattr)
wirres (flattr)
fiket (flattr)
fscklog (flattr)

mir fehlt: ennomane
und sicher noch mehr … wird vielleicht noch erweitert.






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close