bielefeld

in zeiten, in denen jedes kuhkaff ein schmissiges motto hat, um in werbebrochüren einen eleganten bogen zu schlagen, wundere ich mich, dass bielefeld – ausgerechnet bielefeld – kein motto hat.
bei karlsruhe heißt es „viel vor und nix dahinter“ (oder so ähnlich), in kaiserslautern sagt man „wer uns findet, findet uns gut“ (aber hallo!), aber gerade die stadt, die seit jahren vehement gegen die nach ihr benannte, also die bielefeldverschwörung kämpft, kann ich derlei nicht entdecken.
von daher, liebe bielefelder, hier ein vorschlag von mir:
„bielefeld – was nicht ist, kann ja noch werden“
viel spaß damit.