kleine heimatkunde

marcel reif schickt eine nachricht an seinen lieblingsverein bleibt bitte provinziell! und spricht damit zahlreichen fck-fans – darunter auch mir persönlich – aus der seele. denn es steckt (wieder… endlich wieder) sehr viel provinzielles in diesem verein und wann immer dies in vergessenheit geriet, kam der 1. fc kaiserslautern in kalamitäten. jede zeile des lesenswerten artikels im tagesspiegel verdeutlicht, welche wertschätzung in dem attribut provinziell steckt. und vielleicht hilft es manch anderen die dem traditionsverein teilweise etwas ratlos teilweise mit gleichgültigkeit gegenüberstehen.

das wort provinziell taucht auch in einem artikel in der welt auf. das zweite wohnzimmer von hannelore crolly beschreibt helmut kohl, seine vorliebe für den deidesheimer hof und erklärt ganz elegant auch noch meinen heimatort deidesheim. auch hier klingt wertschätzung für die pfälzische region durch; gekrönt durch den ritterschlag einer eisernen lady. keine geringere als maggie thatcher beschrieb die atmosphäre in der „reizenden“ kleinstadt mit „gemütlich“. ein kriterium das sicherlich auch zum ausgezeichneten deidesheimer weinfest beitrug aber auch nur selten die gedanken der politikerin kreuzten.

lesebefehl führt zu weit. aber wem etwas an grundlagenwissen liegt, der sollte sich mit diesen zwei artikeln in der welt und im tagesspiegel auseinandersetzen.






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close