artikel im Dezember, 2009:

die einen warten aufs christkind (was nun ja wieder einiges an durchhaltevermögen erfordert) und die anderen – darunter ich – warten auf den osterhasen. nicht etwa, weil ich ungeduldig bin (sonst würde ich ja wohl kaum warten) sondern weil ostern „mister & missis.sippi“ in 3sat ausgestrahlt wird. mit dabei: volker strübing. der vater von kloß »»


wer in den letzten stunden auf den „merely thinking“-link in meiner blogrolle geklickt hat wird es bereits bemerkt haben, aber allen anderen sei gesagt: matze steht mit seinem blog nach jahrelangen testläufen bei myblog und blogspot.com nun mit wordpress auf eigenen beinen. seine neue adresse lautet www.merelythinking.net. „endlich“ sage ich da und „herzlichen glückwunsch“. das »»


tweets der letzten woche nach dem klick


die hektik in den einkaufsstraßen, heimattriefende schnulzen oder die x-te wiederholung im fernsehen und der dahinsulzende schneematsch sind auch dieses jahr ein untrügerisches zeichen, dass weihnachten ist. bevor sich also jeder zwischen den jahren der retrospektive widmet, wünsche ich allen ein frohes fest mit den lieben und die besinnlichkeit, die solche tage mit sich bringen. »»


dass die roten teufel in kaiserslautern mächtig gas geben, ist ja in dieser saison nichts neues. dass dies aber auch bei gasanbieter in kaiserslautern der fall ist, muss man den gaskunden manchmal unter die nase reiben. ähnlich verhält es sich am bodensee, die gastfreundlichen einwohner haben bei zahlreichen gasanbieter in konstanz die möglichkeit ihr gas »»


vor mehr als zehn monate hab ich hier das outbrain-plugin installiert, nun habe ich es wieder deaktiviert. nur wenige besucher machten von der möglichkeit gebrauch, meine artikel zu bewerten und für alle dauerte das laden der seiten enorm lange. mal sehen, bis wann die gelernte lektion wieder in vergessenheit gerät. und google friend connect habe »»


lange bevor ich am 27.9. meinen ipod touch – endlich – in den händen halten konnte, sammelte ich bereits in itunes sämtliche apps, die ich ausprobieren und benutzen wollte. zahlreiche blogartikel und der ein oder andere erfahrungsbericht machten mich auf die unterschiedlichsten apps aufmerksam und neugierig, darüber hinaus ist meine schwäche für apple ja hinlänglich »»


„der kai hat wie wir alle das problem mit dem bloggen„* ich hoffe mal das video bei youtube hat den segen der verantwortlichen: ich lese das kai diekmann blog ja vor allem wegen der fotos. * gemeint ist kai diekmann, betroffen sind oder waren aber auch: alan posener, christoph schwenicke, harald martenstein, matthias matussek und »»


tweets der letzten woche nach dem klick


in letzter zeit fand das thema gewinnspiel hier häufiger erwähnung. letztmalig in diesem jahr möchte ich erneut auf ein gewinnspiel aufmerksam machen: das zauberhafte und charmanten blog rund um design, musik und film, bild und ton. verlost einen schönen mädchenkalender 2010 von illustratorin martina hoffmann. hierzu muss man sich einfach nur in den kommentaren zu »»


das weihnachtsfest wurde im schorleblog zumindest von seiner musikalischen seite bislang etwas vernachlässigt. zwar fand bereits „last christmas“ in seinen schöneren, weil geremixten facetten, einen verbalen anklang, aber dieser song kann ja nicht alles gewesen sein, nicht wahr?! eben. seit jahren listet beispielsweise craig von swedesplease schwedische popsongs mit bezug zum weihnachtsfest fein säuberlich mit »»


digital revolution von bbc two ist eine vierteilige serie über das netz und wie es die welt verändert. da stecken garantiert einige kluge sätze und ansichten drin, die für einen großen unterhaltungswert sorgen. weil die veranwortlichen hinter dem projekt nicht auf den kopf gefallen sind, bieten sie einige inhalte zum download an. und daraus machen »»


und wenn man schon nicht alles selbst macht, darf man immerhin getrost aufatmen. da schwingt noch sehr viel wut in der musik von tocotronic mit. das neue album „schall & wahn“ muss sich nahtlos in dei reihe der großartigen platten der hamburger/neu-berliner einreihen. anders gehts nicht. und eine tour gibt es auch mit der „schall »»


„wir denken immer, wir können das leben aussitzen“ (leander haußmann @ thadeusz)


sauer macht lustig dachten sich wohl jene macher, die ungeachtet der medialen neuinszenierung der kanzlerin seit einigen jahren das wohl nach wie vor anhaftende makel von angela merkel funktional umsetzten… als eine saftpresse: die angie zitronenpresse wenn ich irgendwann mal zu viel geld habe und nach wie vor bedarf besteht, dann werde ich mir das »»


trotzdem: erkenntnisgewinn nicht garantiert, aber frag mich doch mal: http://www.formspring.me/toco


völig aus dem zusammenhang gerissen und trotz der gewissheit, dass sich das alles wieder ganz schnell ändern kann, muss ich an dieser stelle einfach mal sagen, dass es mir gut geht.


gestern brachte mich ein schreiben der websuche search technology gmbh & co. kg aus osnabrück zum lachen. auf totem holz und per post versand, bedachte man mich mit einem schreiben mit dem betreff „rechtliche klärung wegen schorleblog.co.de„1. vor allem der satz: „da sie mit www.schorleblog.de eine der wichtigsten seiten im deutschen markt betreiben, …“ hatte »»


tweets der letzten woche nach dem klick


dirk von lowtzow bezog unlängst im rahmen der aktionswoche gegen antisemitismus mit ein paar launigen zeilen deutliche position und stand für die taz auch julia seeliger rede und antwort in dieser sache. in etwa dieser zeit zitierte matze auf merely thinking, einen brief vom bündnis gegen hamburger unzumutbarkeiten, dass ebenfalls position gegen antisemitismus bezieht… ich »»


so. das von mir sehr geschätzte theme von andreas viklund ist bis auf weiteres eingemottet. insgesamt war es zwar ein sehr feines wordpress-theme, aber letztlich habe ich dort zu sehr im code rumgepfuscht und im internet explorer und für wordpress 2.8.6 hat es einfach nicht mehr gereicht. das heißt jetzt aber nicht, dass in zukunft »»


tweets der letzten woche nach dem klick


meattagspause oder auch meettagspause, je nach geschmack


der november 2009, sonst der kaugummi unter den monaten, ging heuer wie im flug vorbei. bei irgendwie bestem wetter und so. im internet ist auch was passiert – vermute ich mal – aber ich bin leider nicht dazu gekommen, das zu notieren. stattdessen reifte die idee, hier den frühjahrsputz etwas vorzuziehen. doch die internetverbindung macht »»




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close