hello birthday

traditionen müssen bewahrt werden. nicht alle, aber manche. zumindest.
ich hatte wahlen geburtstag und seit 2006 spiele ich mir „the quiz“ von hello saferide vor, dass ich seinerzeit 2006 als erasmus-student auf dem popaganda in stockholm aufgenommen hatte. so auch dieses mal und dazu noch ganz dreist mit zurückgesetztem datum:

happy birthday to me… nach all den glückwünschen, die ich dank des internetproblems nicht im gebührenden maße würdigen konnte (aber noch würdigen werde), habe ich mir das wirklich verdient… zumindest ein bisschen. auch als entschädigung dafür, dass ich hello saferide in berlin verpasst habe.