4. spieltag: sc paderborn 07 – fck 0:0

sc paderborn 07 - fck 0:0 das zweite spiel der saison, das ich nicht im gun club verfolgen konnte, sah ich direkt vor ort: in der energieteam-arena. ich hatte noch zwei freie fahrten auf meinem tchibo-ticket und weil dieses am 1.9. ungültig wird, bot sich der ein-tages-ausflug nach westfalen an. das ticket besorgte ich mir problemlos über den fck-ticket-shop und der spaß konnte kommen. leider kam auch noch ein fieser infekt, der die fahrt unnötig anstrengend machte, aber mit einem ordentlichen auswärtssieg – so meine hoffnung – würden sich die gesundheitlichen zipperlein von selbst heilen. nun: es kam leider anders.

die hinfahrt verlief bis zum stadion reibungslos.1 so reibungslos, dass in hannover mein zug aus berlin sogar 2 minuten vor der geplanten ankunftszeit einfuhr. gut gemacht, bahn. nachdem ich dann meine tasche mitsamt macbook und reiseproviant bei der gepäckabgabe gegen einen nummernzettel eingetauscht hatte, konnte ich endlich diesen satelitten-stadion-neubau mit seltsamen namen betreten … quasi gleich nachdem ich meine schuhe aus- und wieder angezogen hatte, damit man sich versichern konnte, dass da auch wirklich nichts außer meinen füßen drinsteckte. den stadionwurst-test hat paderborn mit bravur bestanden, nur leider waren entweder die stadionzeitungen vergriffen oder es gab gar keine für gästefans. letzteres wäre sehr schade.

knapp 20 minuten vor spielbeginn stand ich dann im gästeblock. block e2 und fand eine zahlreiche anhängerschaft der roten teufel um mich herumstehend, die auch schon ein paar lieder anstimmten. ganz andere lieder gab es auch vom stadionradio, aber viele gingen im gesang der fck-fans unter. zum glück. gegen die grottige stadionhymne waren die lautrer allerdings an manchen stellen machtlos. die paderborn-hymne hat durchaus das zeug für eine grand-prix-teilnahme aber im stadion eigentlich nichts verloren. transponierung raus!

die auftaktphase gestaltete sich dann nach meinem empfinden etwas zäh; zumindest zäher als in den ersten drei spielen dieser saison. aber mit der zeit hatte der fck die defensiv eingestellte heimmannschaft im griff. nur leider fehlten die wirklich zwingenden torchancen. das war neu und das sorgte auch für ein wenig beunruhigung. aber immerhin zeigten sich die mannschaft aus kaiserslautern engagiert. ebenso hielten es die fans, doch so richtig spaß machte die partie nicht und die halbzeitpause war eine willkommene abwechslung.

doch nach der pause gab es erneut 45 minuten tristesse mit wenigen aufhellenden momenten durch die roten teufel. bei den wenigen angriffen der paderborner musste man sich keine sorgen machen. entweder stand der abwehrriegel mit amedick und rodnei oder sippel hielt problemlos die schüsse aufs tor. lautern tat sich dagegen schwer, sich gute torchancen zu erspielen. das wirkte auch schon einmal lockerer und macht mir daher ein wenig sorgen, zumal gegen ende auch gehäuft der ball planlos nach vorne geschossen wurde. letztlich gab es vor etwas mehr als 10.000 10.345 zuschauern ein leistungsgerechtes 0:0 … durchaus eine kleine enttäuschung, für diejenigen, die der meinung sind, dass der aufsteiger der saison 09/10 in paderborn gewinnen muss. mal sehen, wie es die konkurrenz hält. der fck ist noch immer ungeschlagen, aber mit den eindrücken des spiels näher an der ersten niederlage als am nächsten sieg. auf der anderen seite kommen die richtigen gegner ja auch erst noch.

die dauerkarten substitutaionskosten belaufen sich weiterhin auf:12 euro3

*update* zum ersten mal kann ich mich zweifelsfrei auf den fanfotos zum spiel von der betze brennt identifizieren. das kleine satdion machts wohl möglich.

  1. mir kam nur die anfahrt mit dem padersprinter vom hauptbahnhof bis zum stadion länger vor, als der weg vom alex zum mommsenstadion.
  2. wie am freitag, zu dem ich hoffentlich auch noch ein paar passende worte finde.
  3. wobei ich da nochmal genauer nachrechnen muss, inwieweit auswärtsspiele überhaupt hier in der rechnung auftauchen sollen





(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close