frage an die leser

wie seht ihr das? von den berichten aus dem fritz-walter-stadion einmal abgesehen trenne ich fotos und text in meinen blogposts ja eher strikt. ist das vielleicht zu strikt? oder ist das genau richtig? ich persönlich erfreue mich ja manchmal durchaus an den bildern, die andere blogger ihren texten beifügen, aber fast alle meiner blogs lese ich ob der texte und nicht wegen der bilder. und eher störend finde ich ja die grundsätzliche verbindung von text- und grafischem material; eine kombination, die manchmal bis aufs äußerste strapaziert wird.
mit dem richtigen plugin habe ich ja quasi mein gesamtes flickr-archiv zur hand und hier und da lassen sich vielleicht ein paar passende bilder ergänzen, aber wird das überhaupt verlangt?