rabbit share: björn kleinhenz musiziert für humle

humle ist der hase von björn kleinhenz. er ist ein ausgesprochen süßer hase mit langen ohren, putzigem blick und er ist eben der hase von björn kleinhenz. über björn kleinhenz wurden hier schon einige lobende worte geschrieben und auch an anderer stelle hielt ich nicht an mir (außerdem lauernd suicide on midsommar).
und humle hat sich – während björn auf fårö in schweden am neuen album „burma“ feilt – wohl an den rand einer kiefer-op manövriert, was anlass für schnelles handeln war. alles andere als überhastet klingt jedoch das ergebnis: „head held high on fearsome pride“ enthält 13 lieder (von denen mir bis dato nur „boychild“ in einer anderen version bekannt war), ein sehenswertes artwork und das ganze ist digital für nicht einmal 4 euro erhältlich. der erlös war ursprünglich in vollem umfang für den medizinischen eingriff an humle bestimmt, der – das entehme ich mal dem update bei merely thinking – nun offenbar vermieden werden konnte. so ist es wie in vielen anderen dingen auch: am ende bleibt die musik von björn kleinhenz und was kann man sich glücklich schätzen, wenn man sie hat. humle, halt die ohren steif.

(via merely thinking)

*update* ich bin verzückt. die sache war auch den tierfreunden von laut.de eine meldung wert.






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close