mit genuss später lesen – instapaper empfielt nun auch

in den letzten wochen der erstellung meiner masterarbeit war ich gezwungen „lies mal“-blogposts oder „uh der text war toll“-mails auf später zu verschieben. diese mails lediglich als ungelesen zu markieren erwies sich jedoch sehr schnell als schuss in den ofen, denn wenn sich die neu eingegangenen mails häuften, führte dies zu widerholten klicks auf eigentlich bekannte mails und anschließenden markierungen als ungelesen. mehrmals. sehr nervend.
instapaper hilft hier weiter. über einen kleinen herunterladbaren link für die (firefox-)symbolseite kann man sich beliebige seiten für einen unbestimmten zeitpunkt auf einer eigenen „must read“-liste merken. und genau diese liste arbeite ich zur zeit ab… wenn es die zeit zulässt.1 bei der lektüre der aufgehobenen artikel fällt auf der entsprechenden instapaper-seite zum einen der verweis auf die erweiterung für iphone/ipod touch ins auge. diese verspricht die lektüre der seite auch außerhalb der internetzugangsräume.
zum anderen gibt es den simplen give me something to read-link. hier hatte ich zunächst einen zufallstreffer der selbst ausgewählten und markierten texte erwartet, statt dessen gibt es allerdings eine auswahl derjenigen texte, die im instapaper-kosmos am häufigsten vermerkt sind. dass zahlreiche lesenswerte texte darunter fallen, sollte niemanden überraschen. eine interessante und einmal mehr verblüffend einfache sinnvolle erweiterung einer guten idee.

  1. denn wer behauptet, dass die zeit nach dem verfassen einer abschlussarbeit eine freizeit sei, der liegt nicht immer richtig. vor allem dann nicht, wenn es die finale abschlussarbeit ist.





(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close