sinnvolle feature für fußballvereine: der transferkorb

okay, das wikinger-projekt muss man beim fck wohl als gescheitert betrachten und abhaken. dank stefan kuntz blicken nunmehr eh alle beteiligten wieder optimistisch in die zukunft, aber vielleicht sollte es nicht nur beim sehnsüchtigen blick in richtung wirtschaftlicher sanierung und wiedereinzug in die erste bundesliga bleiben. vielleicht sollte man – auch angesichts der aktuellen transferproblematik um einen stürmer ball-ins-tor-schießer, bzw. westkurve-zum-ausrasten-bringer – doch nochmal den blick nach skandinavien schweifen lassen. genauer: zu hammarby if.
dort wurde ein üppiger zweiter topf mit geld angelegt um transfers zu finanzieren. wobei nicht nur der beste verein schwedens von den zusätzlichen spielern, sondern auch die geldgeber von den gewinnen profitieren. mehr steht bei hammarby.at. (hammarby.at befindet sich übrigens schon seit einer weile in meiner linkrolle. ein ausführliches hohelied auf die seite folgt beizeiten.)
schön ist auch, dass sich dort nicht nur zahlreiche wohlhabende einbringen, sondern dass auch weniger betuchte anhänger des vereins sich zusammenschließen und so ihren beitrag leisten dürfen/können. das wäre doch auch was für kaiserslautern? wenn man bedenkt, dass zum stadionfest schlappe 35.000 besucher auf den betzenberg pilgerten, dürfte sich da was machen lassen.






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close