der rorschach-test: björn kleinhenz im mariaberg

als es darum ging, die ersten selbstverursachten dentalen verfallserscheinungen zu stoppen oder zumindest zu verzögern, empfahl man meinen damals erziehungsberechtigten (und heute-nach-wie-vor-eltern) einen ganzheitlich behandelnden zahnarzt.
bevor dieser auch nur einen ersten blick auf mein gebiss warf, legte er mir zwei karten in verschiedenen farben auf den sprechzimmer-tisch. ich musste mich dann für meinen favoriten entscheiden und bekam im folgenden zwei neue farben vorgelegt. irgendwann verlor ich den überblick über hell- und dunkelgelb (-rot, -blau & -grün), während sich für mein gegenüber seltsamerweise das bild von meiner persönlichkeit verfestigte.

das war meine erste begegnung mit rorschach, dem namenspatron des tests.1 mein zweiter rorschach-kontakt war ein besuch im mariaberg anlässlich eines boy omega-konzerts im vergangenen november (hier jetzt bitte für einen moment mein erstauntes gesicht vorstellen, da ich feststellen musste, hierzu nichts geschrieben zu haben).

björn kleinhenz @ mariaberg

vorgestern gab es rorschach zum dritten, denn björn kleinhenz machte dort mit seiner band tourhalt. nicht nur nach dem letztjährigen highlight ein absoluter pflichttermin (d.h. es gab auch weitere gründe, doch diese bleiben bis auf weiteres unerwähnt).

die geschichte des mariabergs ist eng mit dem mann aus dem schwedenländle verknüpft, stand er doch am eröffnungsabend auf der bühne. damals jedoch nur mit der gitarre im gepäck. dieses mal führte ihn das unlängst veröffentlichte dritte album „quietly happy and deep inside“ (kaufen!) an den bodensee. ihm zur seite standen fünf weitere musiker (darunter auch susanna brandin aka winter took his life) die seine lieder noch etwas großartiger klingen ließen als sie es sowieso schon sind. jeder zweite song endete geradezu in einem rausch aus akkustik-gitarren, schlagzeug, bass, keyboard und e-gitarre.
„olis“ beispielsweise ard zdf artete in dieser besetzung zu einem editoresken stück aus, wie es interpol nicht besser beenden könnten. mit „at night we die“ wurde mir erstmals – wenn auch eher by incident, denn by absicht und vor allen dingen nicht mir alleine – bei einem indie-konzert ein lied gewidmet. neben einer absehbaren zugabe gab es zwei weitere, die björn mit akkustik-gitarre und vor der bühne, also in einem noch intimeren rahmen, spielte, da die zuschauer andernfalls wohl mit dem applaudieren nicht aufgehört hätten.
anschließend gab es beim merchstand noch gelegenheit sich von den hervorragenden deutschkenntnissen und dem großen herzen des herrn kleinhenz überzeugen zu lassen.

wenn es die zeit zugelassen hätte, wäre ich gestern bei zwei weiteren konzerten in basel vor ort gewesen. heute führte kein weg an aarau vorbei, wenn nur das semester ein gewöhnliches wäre… allen meinen lesern möchte ich die folgenden termine ans herz legen. geht hin, erlebt einen schönen abend und grüßt den jungen schwaben von mir. an folgenden orten wird es klappen:

2008-05-17 ch – aarau, kiff
2008-05-18 at – wien, chelsea
2008-05-20 de – köln, stereo wonderland
2008-05-21 de – bielefeld, forum + amanda rogers
2008-05-22 de – bremen, römer
2008-05-23 de – braunschweig, café riptide (afternoon show!)
2008-05-23 de – berlin, magnet club
2008-05-24 de – leipzig, ut connewitz (pop up)
2008-08-08 de – münster, amp
(daten geliehen beim co-kleinhenz-ultra, bei dem es auch ein feines low-budget-video zu sehen gibt)

björn kleinhenz @ mariaberg björn kleinhenz @ mariaberg
björn kleinhenz @ mariaberg björn kleinhenz @ mariaberg
björn kleinhenz @ mariaberg

weitere bilder wie immer bei flickr und das live-set wird unter umständen in ferner zukunft nachgereicht.

das damalige test-ergebnis besagte übrigens, dass ich ein optimistischer mensch bin. nur was folgt daraus für die behandlung?

  1. irrtum. ich meinte den lüscher-test.





(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close