razor light

aus der reihe „ein vorwand, sich nicht zu rasieren“, heute:
shout out louds im karlstorbahnhof/heidelberg. erst wenn bebbans hand den flaum geadelt hat, kommt dieser runter. oder eben im anschluss an das konzert vom 24.09. the concretes kommen dagegen nicht runter, sondern nehmen als vorband des abends den umgekehrten weg und ich freue mich, dass im nachhinein der dritte popaganda-tag komplettiert wird, auch wenn zementmischerin victoria bergsman sich nun den bäumen verschrieben hat.






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close