artikel im Juni, 2007:

„show me a barrel and watch me scrape it faced with the music, as always i’ll face it“ (morrissey)


„i have discovered … that alcohol taken in sufficient quantity produces all the effects of drunkenness.“ (oscar wilde) dennoch liegt nun das nächste glas wein näher als das letzte. dieser satz gilt auch dann, wenn eine bedienung im wessenberg mir ein normales hefe serviert anstelle eines alkoholfreien und ich diesen fauxpas erst bemerke, nachdem das »»


aereogramme – arcade fire – art brut – beastie boys – biffy clyro – bloc party – blood red shoes – bright eyes – bromheads jacket – cold war kids – datarock – deichkind – dendemann – die fantastischen vier – dropkick murphys – editors – five o’clock heroes – fotos – frank black – »»


würden die dreisten gletschersee-diebe bitteschön das wasser wieder zurückbringen?


folgende mail machte mich schmunzeln: „damals nicht eile und unmut gezeigt habe. es ist ein befehl. tages hatte ich zum ausruhn und den rest. da du mich und kamaswami verlassen hast. ich habe einen planeten gekannt, den ein faulpelz bewohnte. wenn es dir gelingt,. du selbst bald lachen wirst. es war mein vorsatz. einem erwachsenen »»


thomas vom blogblog, ja, genau der thomas, der auch bei fiket.de bloggt nutzt sein meta-blog für einen kommentar zur behandlung alter texte im eigenen blog. diese frage beschäftigt mich auch von zeit zu zeit und die knappe antwort lautet, dass ich orthographische ausrutscher behebe, inhaltlich jedoch nichts ändere. da ich aber noch ein paar zeilen »»


bei der blitzerei vor meinem fenster und der wassershow fühle ich mich unweigerlich an alte zeiten erinnert. strobos sind ein scheiß gegen das gewitter gerade. wahnsinn.


gibt es eigentlich noch weitere blogger aus meinem abi-jahrgang meiner schule??


was thomas von fiket.de als grund zum feiern hat, gibt auch bei mir anlass zur freude: der kommentar 1.000 wurde zwar, wie schon der 500. von mir verfasst, aber immerhin ist ein weiterer kleiner meilenstein erreicht. mir fehlt (noch) leider die statistik über die beteiligung anderer und natürlich habe ich auch einen anteil daran, dass »»


darf man mit 26 jahren noch zu bebe young care produkten greifen? diese frage habe ich für mich gestern mit ja beantwortet und nun steht neben der duschbrause ein zartrosanes behältnis, das „für spürbar, weiche gute-laune-haut“ sorgen will. doch wie muss ich mir die gute-laune-haut vorstellen? wild rumhüpfende staubkörner und anderer dreck fallen ja schonmal »»


das letzte tor erzielte österreich angeblich 1978: (direktdopfen) (via hannes)


1 : [156f057081732ab3] 2 : [13d56afd7262612b] 3 : [ceb8b2e72fdba575] 4 : [a1fa7fe8f604eef3] claimed und kommentare geschlossen (erstmalig, aber hier gibt es nun wirklich keinen anlass dafür)


anders als die meisten menschen, die ich in jüngster vergangenheit kennen und schätzen gelernt habe, führte mein weg der musikalischen sozialisation von der elektronischen zur handgemachten musik. „in einer perfekten welt“, erzähle ich immer wieder „wäre ich gleich bei trancemusik, meiner musik geblieben“. aber irgendwann musste selbst ich einsehen, dass hier des öfteren etwas schiefgeht. »»


the new flickr roadmap? originally uploaded by flo fi. ohne worte


himmel hölle arsch und zwirn „die mittel schaffen erst den zweck wie 1.000 liebeslieder zeigen, und wo die not zur tugend wird verliebt man sich ins schweigen. und dann der eine moment – glücklich ist wer in erkennt.“ (das halbvolle glas des kulturpessimismus – muff potter)


heute erwarte ich mal nicht viel von dir. du darfst kommen, ein weilchen bleiben, aber heute abend bist du dann hoffentlich wieder gegangen. bitte nimms nicht persönlich, aber du und ich, das wird wohl nichts. du kannst nicht mein lieblingstag sein. lieblingstage beginnen anders, fühlen sich anders an. du bist nur ein tag. ich weiß, »»


teil 1: der totschweiger!


sehr unschön das, flickr. dabei nutze ich deinen dienst eigentlich sehr gerne und bin auch bereit ein paar euro dafür zu bezahlen. aber mir missfällt zensur.


demnächst bin ich tatsächlich ein halbes jahr sowas von stocknüchtern, wie ich mir in keinem meiner kühnsten jugendlichen vollräusche jemals hätte vorstellen können. in meiner misslichen lage situation sollte ich natürlich ein geeigneter kandidat für den „selbsttest alkoholkonsum“ sein, dachte ich mir. ein bekannter von mir wurde bereits als möglicherweise alkoholabhängig bezeichnet, was diesen mit »»


„nackt“ ist zum einen ein begriff, der die letzten monate einige hundert google-nutzer auf meine seite brachte. zum anderen ist das aber auch genau das gefühl, dass ich habe, nachdem ich mir gestern zum ersten mal seit einem halben jahr eine ausgiebigen rasur verpasste, also weniger stutzend, als vielmehr beseitigend. der gepflegte aber nicht gepflegt-aussehende »»


seit einem jahr bin ich nun wieder zurück aus schweden und ein wenig erleichtert, feststellen zu dürfen, dass nichts mehr so ist wie es mal war.


die synchronisation von lothar matthäus bei „verstehen sie spaß“. abwegig: zu glauben, dass der ausführlichere text tatsächlich dem gesprochenen entspricht.


die waage meiner eltern, scheint einen sinn für humor zu haben und nicht nur die funktion neben dem gewicht auch das körperfett zu messen. so quitierte sie, nachdem ich mich nach jahrelangem nicht-wiegen endlich mal wieder ordnungsgemäß auf sie stellte, kurz vor bekanntgabe meines gewichts einfach den dienst.



der kladdkaka von ikea schmeckt unglaublich lecker. fast wie im chokladkoppen…




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close