erwischt

ich habe mich heute dabei ertappt offenbar ein doppelleben vor mir selbst zu verheimlichen. und damit war ich bis eben erfolgreich, bis mir die meisten songs vom client-konzert im kula seltsam bekannt vorkamen. in meinem alltag spielen die drei damen allerdings keine primäre rolle. woher könnte ich also das liedgut kennen, wenn nicht von meinem zweiten leben? was ich da wohl sonst noch alles erlebe?

fotos gibt es an der gewohnten stelle und im fotoset.