zu meiner eigenen schande muss ich ja eingestehen, dass ich seit ungefähr einer woche dadrinnen bin. finde ich, ist ein argument. meine argument war, weil man dort mittlerweile mehr alte freunde (sprich: alte klassen-/schulkameraden) trifft, als bei passado oder stayfriends o.ä.
hab aber seitdem bauchschmerzen, weil ich den terz um den mitbegründer und seine peinlichkeiten (nazischeiß und so) und dieses scheißgegruschel und und und schon arg aufstößt…
vernünftige argumente gibt es nie.
„mach immer was dein herz dir sagt“