artikel im November, 2006:

„saft durch freude“ direkt aus dem rührer-hauptquartier: stermann und grissemann in höchstform *edit* hier ebenfalls.


„ich habe mir so lange vorgenommen, mal aus mir raus zu gehen, bis ich den weg nicht mehr gefunden habe“


501

ach du scheiße! da wollte ich mir heute eigentlich gedanken darüber machen, wie ich meinen fünfhundertsten eintrag schriftlich fixieren, d.h. feiern kann und dann kommt mir dieser geistesblitz banale impuls dazwischen. also nichts von wegen rückschau, bestandsaufnahmen oder aussichten?! vielleicht 499 einträge später???


wie kann es eigentlich sein, dass man auch im nüchternen zustand blaue flecken bekommen kann?


zeit: was finden Sie eigentlich männlich? schmidt: männlich ist für mich, die klappe zu halten. schweigen, das finde ich wahnsinnig angenehm. ein lesenswertes interview mit harald schmidt, der schon großartig war, bevor ihn das feuilleton für sich entdeckte und großartig bleibt auch nachdem ihm dies keine beachtung mehr schenkt.


ich bin überrascht, dass er mehrere zusammenhängende sätze in englischer, also fremder sprache sprechen kann. nicht weil er eine bestie, ein killer oder wasweißich sein soll, sondern weil er realschüler war (noch dazu in nordrhein-westfalen!). wenn ich da manchen lehrern glauben darf, ist das nicht selbstverständlich. dass er sich der illusion hingibt mit der inflationären »»


… und wie man dafür werbung macht:


während print sich noch zurückhält, richtet das radio vereinzelt den fokus auf das studiverzeichnis. für die gleich beginnende trackback-sendung wurde das studivz auf die themenliste gesetzt. wer nicht im empfangsbereich des senders sitzt, kann sich kurz danach die sendung als podcast zu gemüte führen. ich freue mich auf neuigkeiten. weil mein account gelöscht ist und »»


bin ich auf dem sonnendeck. bin ich bin ich bin ich bin oder im chez fuchs. bin ich bin ich bin ich bin ich … aber nur heute abend…


studi-vz-user sind dümmer als die polizei erlaubt (der link geht wohl nicht mehr, deshalb eine andere quelle, via basic thinking). zumindest wurde laut medienberichten ein polizist suspendiert. ich möchte mich hiermit bei allen entschuldigen, die ich tatsächlich ins studentenverzeichnis einladen wollte. scheiße glänzt offenbar auch, aber nur kurz. ich geh den abmeldebutton suchen… (via kommentar »»


fucking åmål von lukas moodysson (aber, das ist doch der, der auch tillsammans gedreht hat, oder? ja, ist er!)! diesmal musste/konnte ich jedoch nicht ins allhuset, sondern begnügte mich mit dem weg zur videothek meines vertrauens. da musste ich eh noch populärmusik från vittula zurückgeben. zwei tage und zweimal eskapismus auf dem land (kommt mir »»


… und wo ich schon etwas zu konstanz schreibe, dann muss ich natürlich erwähnen, dass die mutter aller montage rechtzeitig zum spätherbst über eine homepage verfügt, die den namen auch verdient. gut schauts aus. mir graut es trotzdem vor der winter-pause.


zunächst dachte ich beim anblick der seite, der fuchs hat die tollwut, aber es war wohl was ernsteres. wo früher ein fuchsbau war, steht ab dem 8. dezember ein ponyhofklub. anscheinend mit einigen heißblütern… hüa!


hier an der uni läuft tatsächlich noch jemand mit der gleichen sverige-trainingsjacke von puma herum, die ich mir in stockholm gekauft habe. die welt ist klein!


„taub war ich, bis ich deine Stimme hörte“ darf ich vorstellen, meine neue freundin, ingeborg schnabel! „ich zeige ihnen blumen“ (via großesdingblick)


„gewaltverherrlichende spiele, die demnächst verboten werden: bundesligaspiele des fsv mainz 05: inhalt: ein kriminell desorientierter haufen lässt sich freiwillig abschlachten, woche für woche. die kombination aus karneval, klatsche, klopp und kloppe ist einfach nur pervers. kinder und erwachsene männer weinen.“


soeben wurde der 500. kommentar in diesem blog registriert… leider von mir. tja, das wäre ne überraschung gewesen, wenn das jemand anderes gewesen wäre.


ganz bestimmt sind „gewaltverherrlichende computerspiele“ für taten wie den gestrigen amoklauf verantwortlich. 2002 noch erfurt und jetzt schon wieder. da sieht man doch den zusammenhang. er liegt auf der hand. harte menschenverachtende musik ist natürlich auch nicht nur bedenklich, sondern höchst alarmierend. wir verschwenden nicht unsere jugend, sie wird verführt. diese spiele suchen sich unsere »»


hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo hallo »»


dein geistiges alter ist 21 jahre. (via nerdcore)


in wessen gebiss hängt eigentlich der „zahn der zeit“?


was hat die hochzeit von tom cruise und katie holmes auf n-tv, bzw. dem fernsehbildschirm zu suchen??? ich wollte mich doch nach nachrichten erkundigen…


naja, sicher ein wenig zu pathetisch, aber es passt gerade ;-)


die nebelmaschine bodensee läuft einwandfrei und bereits seit zwei tagen durch. was das wohl kostet?


– tritt den boden mit den füßen. hält grüne wiesen für den überlegenen untergrund. vielleicht bald auch hier.




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close