ich würde ja gerne

… etwas schreiben, etwas sagen. darüber, wie bewundernswert es ist, menschen lachen zu sehen, die sich nach ihrer heimfahrt von ihrem bruder verabschieden müssen, weil dieser nicht mehr lange leben wird.

menschen, die irgendwie zu recht kommen müssen mit etwas, dass absolut nicht zu begreifen ist, weil es zu absurd ist.

ich würde ja gerne auch sagen und meinen, dass ich dafür ein offenes ohr habe, dass man mir so etwas erzählen kann, aber würde ich selbst das ertragen können?
ich ziehe meinen hut vor zwei sehr sympathischen menschen, die ich vergangenen samstag auf einer hochzeit traf und deren schicksal mich berührt. ich würde ja gerne sagen, dass alles gut wird.
das wäre aber nicht wahr. es geht weiter. es muss weitergehen. ich bin davon überzeugt, dass dies trost bedeutet. brüder verschwinden nicht so einfach.