schneeheflöckchen ein stöckchen (kommt im jahrhundertsommer hereingeschneit)

bei meiner derzeitigen disziplin hätte ich zwar wohl eher ein rohrstock verdient, aber bis es dazu kommt, muss ich mich wohl mit einem stöckchen begnügen.

warum bloggst du?
um mir massenmails zu ersparen und trotzdem viele auf etwas hinweisen zu können. um meine schreibe zu verbessern und um zu spielen.

seit wann bloggst du?
so mitte 2004 ist es wohl losgegangen uns auch recht schnell wieder vorbei gewesen. seit mitte anfang 2005 gelang es beim bloghof aber in solch schöner (= beängstigender) regelmäßigkeit, so dass ich seit dem 31.12.2005 mein eigener herr bin.

selbstportrait?
eines der neuesten aber auch schon 2 monate alt

olli @ södermalm

warum lesen deine leser deinen blog?
weil sie selber bloggen? weil meine schreibe okay ist? weil man sich kennt?

welche war die letzte suchanfrage, über die jemand auf deine seite kam?
über Goggle handy tarif dänemark forum erasmus

welcher deiner blogeinträge bekam zu unrecht zu wenig aufmerksamkeit?
ach, das geht sich schon aus… ich übe ja noch

dein aktuellers lieblings-blog?
hab ich ehrlich gesagt keins. entweder alle oder gar keins. alle aufzuzählen würde zu lange dauern

an welche vier blogs wirfst du das stöckchen weiter und warum?
natürlich: mightymightymatze, meriko und andimoe, weil sie stets fangen und plogging, der hat noch keins bekommen (bitte tragt euch auch hier ein. meine nummer lautet: 1211221261121)

deine lieblingsband?
oha, die frage war meines wissens gar nicht im originalfragebogen, aber evolution und evaluation klingt ja auch ähnlich… tocotronic

deine lieblingsfarbe?
rot

48 stunden können allen, aber nicht uns genügen

ich hatte es mir so fest vorgenommen.

kettcar spielen auf in karlsruhe. freitags hat das fest die band aus hamburg geladen und ich stünde gerne drüben auf dem hügel…
allein, die bachelorarbeit hält mich in konstanz.

und vor allem würde ich gerne mal wieder machen, was mein herz mir sagt!

ausgehen 2.0

wer gerade ein wenig zeit hat, und ein paar musikkonzerte in den nächsten wochen/monaten vertragen kann, egal wo, könnte mit der klublandschaft eine dazu passende seite zur hand haben.

auch gut für manche menschen, die gerne wissen wo sie den abend zuvor so viel spaß hatten sich alkoholbedingt aber absolut nicht daran erinnern können und nur die eintrittskarte zur hand haben…

neues spielzeug

nachdem schon seit längerem die letzten fünf kommentare in meinem blog auf der rechten seite verlinkt sind, gibt es von nun an auch meine letzten fünf kommentare, die ich irgendwo da draußen hinterlassen habe. cocomment machts möglich.
mal schauen ob es sich bewährt oder was sich daraus ergibt. gefunden habe ich das gute stück jedenfalls bei rene.

*edit* ich glaub, das bringt nichts und entferne dann mal wieder den code. meine kommentare gibt es hier.

subversion durch affirmation

hartmut und ich (aus dem fischer verlag) waren die begleiter in den vergangenen tagen, ein „wg-roman“ für den alltag. das label „wg-roman“ ist mir zwar ein wenig suspekt, vielleicht auch, weil ich noch nie in einer wg gewohnt habe (elternhaus ausgeschlossen), aber das ist ja auch nicht von mir gesagt, sondern auf das buch aufgeklebt.

in dem buch von oliver uschmann geht es um einen philosophiestudent (hartmut) und einen ups-packer (ich), deren weg unweigerlich ins wg-leben führen musste. warum? das steht zwischen den zeilen. das leben selbst steht zeile für zeile auf über 200 seiten, stets in kurze episoden unterteilt.

wenn nicht schon nach der ersten geschichte, die sich um den gemeinsamen einzug dreht, dann spätestens ab der hälfte des buches, wäre ich gerne bei den zweien eingezogen. obwohl auch ich gegen ende des buches irgendwann sicher hätte ironisch brechen müssen. trotzdem gelang diesem buch der sofortige aufstieg in meine top10.
im september kommt die fortsetzung voll beschäftigt, ein hartmut-und-ich-roman. ein treffenderes label kann es wohl kaum geben. und bis zum erscheinen (und auch darüber hinaus) kann man ausgiebig in der wg der zwei sympathen herumlungern.