Tickets bei www.eventim.de
artikel im Juni, 2006:

denn neben ihm sitzt jetzt lützel jeman/norbert gamsbart. ruhe in frieden, robert gernhardt. (1937 – 2006) ich sprach ich sprach nachts: es werde licht! aber heller wurd‘ es nicht. ich sprach: wasser werde wein! doch das wasser ließ das sein. ich sprach: lahmer, du kannst gehen! doch er blieb auf krücken stehen. da ward auch »»


jan ullrich suspendiert! nennt mich naiv, aber ich habe ihm das saubermann-image tatsächlich abgenommen…


ich wiederhole mich ungern, aber da ich dies nur an anderer stelle geäußert habe, nochmal hier: wer sich noch an das wunder von bern im lego-format erinnert (und das sollte durchaus eine angenehme erinnerung sein, war die umsetzung doch großartig), darf sich auf die helden06 freuen. darin wird das wm-finale 2006 von deutschland gegen eine »»


er schlägt zwar nicht seine frau und von alkoholeskapaden ist auch nicht die rede, aber er hat das zeug, mein neuer lieblingsspieler von der insel zu werden.1 was macht jeff strasser eigentlich? (via mail) was nicht heißen soll, dass ich das schlagen von frauen oder alkoholeskapaden für gut befinde. wie lange machen oasis noch gleich »»


das video zum schönsten lied des jahres: „the quiz“! wird zeit, dass hello saferide den sprung nach deutschland schaffen.


wäre schweden noch im wettbewerb würde ich mich wohl fragen, was ich an diesem ersten fußballfreien tag machen könnte (wie war das noch früher?) die kooks halte ich persönlich ja für überschätzt. aus schweden zurück musste ich mich um so mehr wundern, als sie in meinem ehemaligen wohnzimmer plötzlich so gut rüberkamen. passt aber… ich »»


dass die erkenntnis unterwegs längere zeit pausierte, lag daran, dass in stockholmer u-bahnen eher seltener in den raum hineinkommuniziert wird. kaum in konstanz angekommen, wird mir – da nach wie vor mein ipod kaputt ist – das geballte wissen der fahrgäste vermittelt. heute aus dem mund einer dreizehnjährigen im zusammenhang mit beziehungsfragen: „einmal ficken weiterschicken“ »»


ich bin zurück in konschtanz und erstmal ohne direkten internetzugang. vorteil: konzentration auf die letzten schritte im bachelor-studium nachteil: die blogfrequenz nimmt vorläufig ab um mich trotzdem nicht allzusehr vom weltgeschehen abzukapseln – immerhin besitze ich auch keinen fernseher – erhöht sich nur die frequenz meiner uniaufenthalte. was mir gerade so im kopf herumschwirrt sind »»


schweden ist raus. leider. verdient. viel lieber hätte ich es gesehen, dass deutschland die engländer rausgeschmissen hätte und schweden sich stetig ins finale steigert. aber aus dem geheim-favoriten wurde wohl zwangsweise (gegner: ein ganzes stadion und klinsis truppe) ein geh-heim-favorit. für schland (wieso eigentlich „schland“?) wäre es natürlich nicht unpassend, wenn das auch auf argentinien »»


günther jauch kommt zur ard und sabine christiansen hört auf. und wir haben noch nicht einmal april! der mann traut sich was zu, aber ich denke, viele andere auch. (via popkulturjunkie)


„da die welt gerade zu gast bei freunden ist, kann ich sie dir leider nicht zu füßen legen“


ich glaube, eher letzteres. weiteres: hier. (lesen!) therapie: ???


blogkicker – alle mannschaften sind zum zweiten mal vom platz gegangen. manche können langsam ihre koffer packen, andere dürfen weiterspielen. die blog-kickers tippen weiter vor sich hin und es war zu befürchten: platz 83 (vorher 64) und inzwischen 14 punkte rückstand zur spitze. „schaun mer mal“


australien – japan war ja nur der anfang. das „kartenfestival“ vom betzenberg hatte auch stimmlich, atmosphärisch etwas mehr zu bieten. zum glück. und bevor ich vom dritten (und für mich letzten) spiel auf dem betzenberg blog-technisch überrumpelt werde, geh ich auch besser direkt in die „berichterstattung“. das fan-fest vorher fiel den massen und der zeit »»


„and as i turned around secretly to spy at her quickly she did smile to me behind maude – and the thing was, when i tried to smile back at her, it worked!“ (nalda said – stuart david)


– scheiterte zwei mal bei den wahlen in den wiwi-fachschaftsrat der tu bergakademie, obwohl als zielsetzung „weltfrieden“ angegeben wurde, was bwler offenbar nicht zu schätzen wissen.


– bei allen, denen ich mit meiner abschiedsheulerei auf die nerven gehe. ist gar nicht so weinerisch gemeint! – bei allen, von denen ich mich noch verabschieden muss. abschied ist eh zu hoch gegriffen, aber ich will mir dafür auch zeit nehmen, wenn ich dies schon nicht zeitnäher machen konnte! – bei denen, die noch »»


… about feelings: pure vernunft darf niemals siegen (lawrence remix) – the best of tocotronic let there be rock – k.o.o.k. wir kommen um uns zu beschweren (live, bremen 1996) – the best of tocotronic der cousin – wir kommen um uns zu beschweren du bist ganz schön bedient – nach der verlorenen zeit vier »»


gefunden bei flickr. ohne worte *update16/6/07* das bild gibt es leider nicht mehr. da hat sich nämlich jemand in der zwischenzeit bei flickr abgemeldet


kann sich noch jemand an die wm-wette erinnern? ich hab da mal was geschrieben? vor kurzem? recht knapp? nein? ist auch nicht schlimm. der link führt inzwischen ins p2p-nirvana. dafür gibt es ein kleines update von einer … ich nenne es mal „gegenseite„.


alle mannschaften hatten inzwischen ihr erstes weltmeisterschaftsspiel (deutschland und polen derer zwei) und die tipprunden hat ihren ersten, naja, zwischenstand. mit 28 hat es für mich zu platz 64 gereicht. 8 punkte abstand zum führenden. ausschneiden und einrahmen!


der 1. fc kaiserslautern wirtschaftete sich in den ruin, baut sich ein stadion, dass allenfalls gegen die bayern oder mainz ausverkauft ist/wird. verkalkuliert sich. infolgedessen fehlt das geld für gute spieler, das stadion muss verkauft werden und nächste saison spielt der verein in der zweiten liga. (kausalketten leicht gemacht) und wozu? für die wm! dies »»


noch keinen flitzer bei der wm gesehen? spätestens im finale wirds wohl eine flitzerin geben. wenn diese aktion (anklicken!) denn überhaupt ernst gemeint ist. ich halte nicht bei allen wetten mit.


… bei flickr gibt es ca. 170 neue bilder. damit wäre wenigstens bild-technisch das popaganda erledigt (text kommt noch, wie gesagt). und auch die bildeindrücke des ersten wm-spiels, können begutachtet werden. leider hat der akku meiner kamera in der zweiten halbzeit schlapp gemacht. offenbar hat schon jemand meine bilder betrachtet, denn sie wurden teilweise für »»


jetzt geht’s los. australien – japan auf dem betzenberg… noch etwa 4 stunden bilder und bericht folgen später (was natürlich auch noch für den text und die bilder zum dritten popaganda-tag gilt und die letzten tage in schweden, sowie ein kleiner nachbericht)




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close