0-0

zeit für konflikte, zeit für ein derby, zeit für fußball, zeit für djurgården if gegen hammarby if!

inför matchen
der spielplatz

gleich zwei von drei stockholmer fußballvereinen der allsvenskan (quasi bundesliga) spielen auf und nach dem ersten von zwei bieren des abends gilt es, vor ort eine entscheidung zu fällen: auf welcher seite steht ihr? wir holen uns stehplätze für die (und fanschals von der) auswärtsmannschaft. forza bajen! (also hammarby für nicht eingeweihte)

choreo
die tribüne gegenüber

derby heißt hier auch doppelter ticketpreis, schlappe 240 kronen (etwa 24 euronen) pro mann (und frau) kommen unsererseits dem aktuellen meister zugute, der sogar des derbys wegen ins råsunda zieht. selbst wenn der a.i.k. am 3.5. im söderstadion auf hammarby treffen wird, geht unter 240 kronen absolut gar nichts. (notiz an mich: geld sparen!!!)

derby heißt hier aber keinesfalls ausverkauft. da hätten noch ein paar tausend zuschauer mehr ins stadion reingepasst. vielleicht sind die stockholmer zu sehr derby-verwöhnt, allein 6 davon wird es in dieser saison geben, oder aber (wenn auch unwahrscheinlich), die leute ahnten, was auf sie zukommen würde (um es vorweg zu nehmen: gar nichts!). die saison ist zwar noch jung (etwa eine woche), aber vom aufeinandertreffen des aktuellen meister und letztjährigen dritten der liga sollte/dürfte man schon etwas mehr erwarten.

den einzigen aufreger des spielsâ„¢, das foul, das zu einer roten karte gegen djurgården führte, habe ich verpasst (bier nummer 2). der rest war ein grottenkick® ohne zwingende torchancen und keine ca. 24 euro wert. da hätte ich ja gleich auf den betze gehen können. immerhin bleibt den stockholmern der erstligafußball wohl erhalten.

bajare
er hat kein einziges mal aufs spielfeld gesehen, ich hab ihn beobachtet!

den eintritt wert war allerdings die angenehme atmosphäre, die hörensagen zufolge sogar noch recht gemäßigt war (0:0?!). zwar waren auch einmal die allseits bekannten schmährufe beim torwartabschlag zu hören, aber den rest der zeit haben die fans beider seiten mitsamt einheizer besoffen fröhlich bereitwillig und vielfältig für das team gesungen und geklatscht. und das ein oder andere bengalische feuer wurde auch abgebrannt. abgesehen vom ergebnis war es also ein recht angenehmer abend.

kaos till råttsunda






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close