kleiner zwischenfall

die musik wird mich noch ruinieren… hier… in stockholm…

ich bin vor kurzem (via swedesplease) auf die myspace-seite von firefox ak gestoßen. nach den ersten tönen war die erste mail an potentiell betroffene mitsamt ersten abgesang im kopf verfasst, allerdings konnte ich mich bei der weiteren rechersche der musik nicht entziehen. ein simples „stop“-klicken und dieser eintrag wäre obsolet. die musik lief jedoch weiter, die begeisterung kam. (pladoyer für die zweite chance®)
die begeisterung kam auch, da das debaser bisher eine sichere wahl war. zuerst die editors und brakes, dann we are scientists und diese woche vielleicht firefox ak?! auf besagter myspace-seite sind drei lieder zu hören: die aktuelle single „madame, madame“, mein bisheriger favorit „love to run“ und „the draft“, drei gute gründe sich das ganze aus der nähe anhzuhören. programm für samstag abend: unter umständen einmal mehr fritz’s corner!
ein bild von der schwedin kann man sich auch machen. (ist aber nicht meins)

kurz vor meiner rückkehr aus dem land der rednex, ace of base und dr. alban, ist madame andrea kellermann übrigens auch hier (stets zusammen mit tiger lou) zu sehen:

22.05.06 potsdam // waschhaus
23.05.06 oldenburg // alhambra
24.05.06 hamburg // molotow
25.05.06 fulda // kulturkeller
26.05.06 aachen // jakobshof
27.05.06 solingen // cobra
28.05.06 leipzig // moritzbastei
30.05.06 trier // ex-haus
31.05.06 ludwigshafen // das haus
01.06.06 darmstadt // oetinger villa
02.06.06 dortmund // pauluskirche
03.06.06 ebensee // kino
04.06.06 bern // isc

kleine randnotiz: regelmäßig echauffiere ich mich auch abseits dieser seite über die gnade der technik, die jeden noch so unmusikalischen menschen in die lage versetzt großartige musik zu schaffen, die dem eigentlichen talent konträr gegenüber steht und dann passiert so etwas. oder der spreeblick wird zu recht häufiger frequentiert, wegen einem video. aber das ist wieder eine andere technik…
natürlich möchte ich andrea kellerman keinesfalls das talent absprechen, electropop gibt es aber wie sand am meer. aber auch diese meine house-musik-theorie ist eine andere technik






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close